Qualität

In der Norm EN ISO 9000:2008 (derzeitig gültige Norm zum Qualitätsmanagement) wird Qualität als „Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale Anforderungen erfüllt“ bezeichnet.
Besser zu verstehen ist vielleicht die alte Formulierung aus der DIN EN ISO 8402:1995-08:

„Qualität ist die Gesamtheit von Merkmalen einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen.“

Nach der Definition des BGB § 633, Abs. 1 hat ein Bauwerk dann Qualität, wenn

„…es die zugesicherten Eigenschaften hat und nicht mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern.“

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat zu dieser Thematik ein Forschungsprojekt „Dialog Bauqualität“ in Auftrag gegeben, dessen Endbericht am 02.09.2002 veröffentlicht wurde.
Auch heute sind die Inhalte noch aktuell.
Den weitaus größten Raum in dieser Studie nimmt der Bereich „Neubau“ ein. Unter Punkt 5.6 geht es um „Verbesserung der Randbedingungen bei der Altbaumodernisierung“

Einen Auszug aus dem „Endbericht Dialog Bauqualität“ vom 02.09.2002 finden Sie hier als PDF.

Die Aussagen dieses Berichtes nochmals zusammengefasst:
Bei einer Sanierung

Wie sie aus obigem Text entnehmen, kann eine Sanierung durchaus einige nicht überschaubare Risiken haben.
Beauftragen Sie deshalb ein Unternehmen, das über entsprechende Fachkompetenz und Erfahrung verfügt.
Wie Sie unter der Rubrik „Maßnahmen“ sehen können, umfasst unser Leistungsspektrum die unterschiedlichsten Techniken, Feuchtigkeit oder Wasser zu stoppen. Abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen können wir die optimale Lösung anbieten.
Auch falls während der Arbeiten Umplanungen erforderlich werden, können wir entsprechend reagieren und ein sinnvolles Ergebnis erreichen.

adicon BWE
Nicht kurzfristig billig, sondern langfristig preiswert.